Zurück zu den Blogs
Blog Img

Stéphane Miras ist neuer Director Life Sciences für Kelly Services (Schweiz) AG

Zürich/Neuchâtel, 13. Oktober 2021 – Stéphane Miras ist seit dem 1. Oktober 2021 neuer Director Life Sciences und Mitglied des Schweizer Leadership Teams von Kelly Services (Schweiz) AG. Kelly gilt in der Schweiz als einer der stärksten Player in der Personalvermittlung für Life Sciences. Stéphane Miras wird dazu beitragen die Spezialisierung und Wachstumsstrategie in diesem Bereich weiter voranzutreiben. Life-Sciences-Unternehmen sind bezüglich ihrer Talentstrategie besonders gefordert: einerseits hochspezialisierte Profile zu finden und andererseits schnell grosse Volumen an personellen Kapazitäten verfügbar zu haben.

Stéphane Miras hält einen PhD des CEA Grenoble, spricht Englisch und Französisch. Nach einer wissenschaftlichen Laufbahn startete er 2008 als Recruitment Consultant für Life Sciences bei Kelly Services in Genf seine Karriere in der Personalvermittlung. Von 2010 bis 2017 war er für die Genfer Filiale zuständig und wurde 2017 zum Regional Head Life Sciences für die französischen Schweiz befördert.

Die Herausforderungen in der Rekrutierung für die Life-Sciences-Branche

Der Life-Science-Sektor ist ein starker Talentmarkt, dies gilt für die Schweiz, aber auch für die meisten anderen Länder. Life-Science-Unternehmen müssen spezifische Talente rekrutieren, um zu wachsen, innovativ zu sein und auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. «Für Spezialistenpositionen gibt es in der Schweiz oder Europa jeweils lediglich ein paar wenige Personen, welche die Qualifikationen für eine vakante Stelle mitbringen. Auch müssen Life-Siences-Unternehmen schnell ihre personellen Kapazitäten erhöhen können, um Spitzenzeiten in der Produktion abdecken zu können», sagt Stéphane Miras zu den Herausforderungen dieser Branche.

Rekrutierung als der Wettbewerbsfaktor für Life-Sciences-Unternehmen

Aufgrund der strategischen Relevanz von Talenten haben die meisten Life-Sciences-Unternehmen seit einigen Jahren interne Rekrutierungsteams gebildet, um die benötigten Profile zu rekrutieren. Dennoch stossen sie regelmässig an ihre Grenzen. Je nach Rolle, die zu besetzen ist, fehlt es an technischem Wissen und den entsprechenden Netzwerken, um an die Talente zu gelangen. Spezialisierte Personalvermittler können sie bei dieser Art der Rekrutierung effizient unterstützen und einen grossen Mehrwert bieten, um spezifische Profile auf dem Markt zu identifizieren. Im Bereich der Temporärarbeit liegt der Zusatznutzen von den Personalvermittlern darin, dass sie flexibel sind und schnell grosse Personalvolumen abwickeln können.

Kelly Services ist der Spezialist für Life Sciences Recruiting

Kelly gilt weltweit als eine der stärksten Organisationen für Life Sciences Recruitment. Weltweit arbeiten mehr als 4000 spezialisierte Consultants in diesem Bereich, davon besitzen mehr als 70% einen Life-Sciences-Abschluss oder spezifische Branchenerfahrung. Dies führt dazu, dass Kelly eng mit dem Life-Sciences-Ökosystem verbunden ist und so beispielsweise in der Schweiz regelmässig mit den rund 300 Life-Sciences-Unternehmen in Kontakt steht. In Europa arbeitet Kelly mit den 16 grössten Biotechnologie-Unternehmen und weltweit mit den Top 20 Pharma-Unternehmen zusammen.

Fakten zu Kelly Live Sciences in Europa

300+ spezialisierte Berater
70% der Berater haben einen Life-Sciences-Abschluss oder spezifische Branchenerfahrung
100 %Kelly arbeitet mit den Top-20-Pharmaunternehmen in der Welt

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Kathrin Gasser
Mediensprecherin
Kelly Services (Schweiz) AG
Mobil: +41 79 228 43 27
kathrin.gasser@kellyservices.ch